Unschlüssig

Ich weiß gerade garnicht, was ich schreiben soll. Was habe ich lieber - Ich-Form oder Erzähler-Form? Ich mag die Ich-Form mehr, aber ich kann die Erzähler-Form besser schreiben, meiner Meinung nach. Deswegen weiß ich nicht, was ich nehmen möchte. :( Ich sehe ja, dass es Geschichten gibt, die selbst in der Erzählerform noch ungemein gefühlsvoll sind, aber die meisten meinen, das geht am besten, wenn man die Ich Form nimmt. Was soll ich nur tun?

2 Antworten:

yuyeon hat gesagt…

ich habe mein buch nun schon längst in ich-form geschrieben. eine änderung wäre jetzt zu umständlich.
mein nächstes projekt soll aber in erzähler-form sein. >_< da kann man nämlich auch denkweisen der anderen charaktere einbringen. es wird zwar vom protagonisten nicht viel gefühl vermittelt, aber es gibt auch bücher, die beide formen habne.
dann gibt es ein kapitel aus der sicht eines bestimmten charakters und dann wieder wird zu dem eines anderen gesprungen - und am anfang war die erzählerform.
verwirrend für manche, aber interessant. :)

Inalein. (: hat gesagt…

ich habe mein "buch" (das nie eins werden wird) auch in der ich form angefangen, da ich das besser kann. aber wenn du mit der erzählerform besser zurecht kommst .. die erzählerform hat auch seine vorteile. z.b. kann man die gefühle mehrerer personen verstehen und nicht nur die einer person.

Kommentar veröffentlichen